Casino online

Commerzbank Unseriös


Reviewed by:
Rating:
5
On 04.12.2020
Last modified:04.12.2020

Summary:

Und die richtige Antwort ist - fГr seine fantastischen Video-Slots, aber gleichzeitig Гber die Gesetzeslage 2019 Bescheid wissen und sicher sein. Was spricht fГr das IPhone und was dagegen und das selbe nochmal fГr Android, erhalten Sie die.

Commerzbank Unseriös

Die Commerzbank wird Sie nie dazu auffordern Ihre TAN-Liste hochzuladen! Wir verschicken nie Aufforderungen per E-Mail zur Anmeldung auf buildingatheologicallibrary.com,​. Girokunden teilen ihre Erfahrungen zur Commerzbank mit. Dadurch lässt sich ableiten, wie gut z. B. der Service und das Online-Banking in der Praxis sind. Die Commerzbank ist absolut nicht zu empfehlen und meiner Meinung nach sehr unseriös. Es gibt wesentlich bessere Banken, die ihre Kunden besser.

Commerzbank Erfahrungen

Abzocke bei der Commerzbank!? Gehört es zum guten Ton einer angeblich seriösen deutschen Großbank, die Kunden so über den Tisch zu. Commerzbank AG: Bewertungen, Erfahrungsberichte, Meinungen - regional- und filialorientiert (negativ). Erfahrungen und Meinungen zu Krediten bei der Commerzbank. Aktuell liegen 17 Berichte vor. Bank und Kreditbedingungen wurden im Durchschnitt mit ∅ 2.

Commerzbank Unseriös Gesellschaft für private Finanzplanung Video

Sind Sparkassen besser als Privatbanken?

Unseriös: 43 Erfahrungen mit der Telefonnummer aus Frankfurt am Main. Haben Sie einen (unerwünschten) Anruf von der (unbekannten) Rufnummer + erhalten? Teilen Sie Ihre Erfahrung (z.B. Unseriös, Verdacht auf Spam, Sonstige) mit dieser Nummer. Login name The login name is an access identification which can be freely selected by you. You can allocate, change or delete it after every successful login. After allocation of a login name, login can be effected with this login name or with the digit user number. At your side worldwide. For over years, Commerzbank has supported corporates worldwide. Find out more about our service offering for corporate clients. Commander is the global, multi-asset electronic trading platform from Commerzbank. The platform combines advanced trading technology with round-the-clock support from our experts – delivering a total trading partnership. Commerzbank Erfahrungsbericht # von Ekaterina Komninou am 4 Girokonto - Konto seit Volljährigkeit. Ich habe mit 18 ein Girokonto bei der Commerzbank eröffnet und hatte bis heute keine Probleme. Ich darf nicht ins Dispo gelangen, weil das sofort zurückgebucht wird.
Commerzbank Unseriös

Firmenkunden Für Firmenkunden, den Öffentlichen Sektor und institutionelle Investoren sind wir der strategische Partner für Kapitalmarktprodukte und -dienstleistungen.

Zum Firmenkundenportal. Aktuelles aus dem Konzern. Zum Glück hatte ich noch nicht mein gesamtes Girokonto umgezogen, sondern wollte mir den Laden erst mal ansehen.

Die Commerzbank hat den Test definitiv nicht bestanden. Nun suche ich nach einer anderen Bank. Wir leben in einer Zeit, wo Vertrauen und persönliche Beziehungen im Bankenbereich längst nicht mehr die Rollen zuteil werden, wie viele es aus früheren Zeiten noch kennen.

Durch das Onlinebanking wird alles anonymer und die nett aussehende Gesichter kennt man nur noch vom Werbeflyer.

Der meist unerwünscht im Briefkasten landet. Ob das jetzt gut oder schlecht einzustufen ist, lasse ich hier offen. Nachteilig ist es auf jeden Fall, wenn es darum geht, Probleme aus der Welt zu räumen und der entsprechende Ansprechpartner fehlt.

Und man sich im Nirvana der Telefonauskünfte und Zuständigkeiten verheddert. Bei mir war die Commerzbank aufgrund technischer Störungen, die sich über fast 4 Monate hinweg zogen, nicht in der Lage einen Freistellungsauftrag zu ändern.

Die Dame wollte mein Anliegen nicht aufnehmen und so schrieb ich eine Beschwerde. Nach einigen Tagen rief mich eine freundliche Mitarbeiterin an und meinte, sie kümmere sich darum.

Ich fragte, weshalb die Freistellung ad acta gelegt wurde, wenn doch der Freistellungsbetrag nach wie vor auf dem vorherigen, somit überholten Stand eingetragen ist.

Das konnte Sie mir so nicht beantworten. Zuständig wäre eh nicht Sie, sondern meine Beraterin. Von der hörte ich aber erst wieder, als der richtige Betrag im System hinterlegt war Irgendwie schleift hier bildlich gesprochen Metall auf Metall.

Weil die Banken, nicht nur die Commerzbank, durch diese aufgeplusterte Medienwelt teils ziemlich überfordert wirken. Der Wettbewerb zwingt sie offenbar dazu, hier mithalten zu müssen.

Ich denke, hier wäre weniger deutlich mehr. Und es würde wahrscheinlich nichts liegen bleiben und die Kunden verärgern.

August der Versand einer mobile Tan 0,12 Euro kostet statt bisher 0,09 Euro seit Mai , davor war es kostenfrei! Vielleicht sollte die Commerzbank doch überlegen, sich mit einem ausländischen Partner zusammenzutun.

Als Reaktion auf die Beschwerde ich kürzlich ein Schreiben, indem sich die Bank für die Unannehmlichkeiten entschuldigte - Wortlaut: Es war nicht unsere Absicht, Sie zu verärgern.

Eine nette Idee, um mich zu besänftigen. Mir wäre es allerdings viel lieber gewesen, wenn sich die Bank mal ihrem Gebührensystem eingehender widmen würde.

Zwischenzeitlich grenzt hier vieles an reine Abzocke. Technische Störungen gab es auch im Monat Juni zweimal.

Das war schon heftig. Ich erkundigte mich wieder bei der Hotline, was denn nun wieder los sei. Warum rufe ich dort an, wenn die mir immer nur das erzählen, was ich selbst sehe?

Dieses Thema nervt einfach, weil dem Kunden vorgegaukelt wird, Hilfe steht parat und dann lassen Sie dich mit den ungelösten Problemen in der Regentonne stehen.

Und nochmals: Das ist nicht nur bei der Commerzbank so. Den Mitarbeitern fehlt oft das Gespür für den Kunden. Wie soll man den reagieren, wenn einem derart viel Wurstigkeit und Ignoranz am Telefon entgegenschlägt?

Die Bank hat ihre IT nicht im Griff. Gut, das ich wenigstens keine Kartenzahlungen oder Geldabhebungen vorgenommen habe. Da hätte ich wahrscheinlich mein blaues Wunder erlebt.

Unfassbar, die Bank. Hat meinen Mann und mich falsch beraten und uns übers Ohr gehauen. Je Euro bekommen wir, wenn 5 Buchungen zu je 25 Euro 3 Monate lange haben.

Aber einkaufen, eigene Überweisungen, Daueraufträge, Einzahlungen, Auszahlungen, Gehälter zählen nicht dazu.

Haben 2 Konten eröffnet. War die Idee der Commerzbank Woltmershausen in Bremen. Habe alle Buchungen auf das Konto übertragen, aber das reicht ja nicht.

Kann ja nicht hexen, also bin ich dort nicht erwünscht. Bezahlvorgang in Marokko mit "Refues"nicht akzeptiert u.

Beleg darüber vorhanden. Sofort per Mail Commerzbank darüber verständigt und um Berichtigung gebeten. Ich sollte erst einen schriftlichen Auftrag mit Unterschrift von Marokko aus!?

Die verzweifelten Mails wurden von mind. Nach Heimkehr alle erwünschten Unterlagen bei einer Filiale mit Erhaltsbestätigung abgegeben.

Nach ca. Antwort: Wir haben keine Unterlagen vorliegen. Fast 2 Monate später den Erhalt bestätigt und Wochen danach das Konto richtiggestellt.

Zugesagter Rückruf nicht erfolgt. Das ganze Drumherum sehr unprofessionell, was in einem gleichen Fall bei der BBbank per Mail ohne weiteres in 5 Tagen erledigt war.

Sollte der kostenlose Parkplatz wegfallen, bin ich auch weg, da dies der einzige Grund ist, dort noch Kunde zu sein. Als langjähriger Kunde der Commerzbank dachte ich bisher, ich kenne die Bank gut bis sehr gut.

Die Ordergebühren der Commerzbank waren noch nie günstig. Trotzdem führen wir dort noch Depots unserer Kinder, weil diese bis zu einem Volumen von Freistellungsaufträge für Minderjährige können bei den meisten Banken allerdings nur schriftlich eingereicht werden.

Dazu sind die Unterschriften der Erziehungsberechtigten notwendig. Nicht so bei der Commerzbank. Zweimal haben wir sie für unsere Töchter an die Filiale gesendet.

Zweimal sind die auch nach über 8 Wochen noch nicht im System hinterlegt und werden es aller Voraussicht nach auch nicht mehr werden. Den Grund dafür habe ich kürzlich erfahren, als ich mit der Commerzbank telefonierte.

Auf meine Frage hin, weshalb die Filialpost nicht an München weitergeleitet werde, meinte er nur lapidar, die Kollegen dort dürfen solche Anweisungen, Änderungen usw.

Die Antwort darauf, was mit der "falsch" adressierten Post denn passiere, blieb er mir schuldig. Jeder kann es sich aber denken.

Wie soll der wissen, wohin man die Post für Freistellungsaufträge zusenden hat? Auf den Formularen konnte ich dazu keinen einzigen Hinweis finden Das die Bank aber Post ihrer Kunden nicht weiterleitet, ist schon ein starkes Stück.

Ich habe es erst gemerkt, als mangels Freistellung auf die Dividenden Abgeltungssteuer fällig wurde. Noch dazu von einer Bank. Ähnlich erging es mir im übrigen mit einem Fondsübertrag.

Ich sendete die Übertragsformulare ebenfalls an die gleiche Adresse wie schon die Freistellungsaufträge: Es sind keine Fondsüberträge durchgeführt worden.

Erst als ich die Formulare persönlich in den Briefkasten warf, wurden diese innerhalb von drei Wochen auf das neue Depot übertragen. Sehr seltsam.

Motto der Commerzbank: Wir nehmen einfach mal die Post, die an uns gerichtet ist, nicht an und lassen diejenigen, die so frech sind, uns zu schreiben, mal locker vom Hocker ins Leere laufen.

Sollen die doch zusehen, wie, wann und wo ihre Anliegen bearbeitet und registriert werden. Letzte Woche ist mir auch eine Aktion der Commerzbank aufgefallen.

Die schütten eine Prämie von Euro aus, allerdings nur dann, wenn man seine Einwilligung erteilt, von der Commerzbank und angeschlossenen Partnerunternehmen z.

Ich schreibe das so drastisch, weil mir ähnliches schon einige Male vor Ort in der Filiale passiert ist. Hier hilft nur, konsequent zu bleiben und mit Argumenten dem Berater den Wind aus den Segeln zu nehmen.

Die wollen partout unbedingt ihre oft heillos überteuerten Bankprodukte unter die Leute bringen. Und noch eines: Wer die Einwilligung erteilt hat, darf sie mindestens 3 Monate danach nicht widerrufen.

Sonst wird es offenbar als prämienschädlich ausgelegt. Die Commerzbank ist die erste mir bekannte Bank, die per Prämienzahlung versucht, meine persönliche Lebenssituation mit allen für sie relevanten Daten auszukundschaften und für ihre Zwecke zu nutzen.

Ob das so mit dem Verbraucherschutz in Einklang steht, wird sich sicher noch klären. Auf jeden Fall ist das sehr bedenklich, sind entlohnen zu lassen mit vielen zusätzlichen, noch zu überbrückenden Hürden wie mtl.

Buchungen über min. Und drei Monate sind lange. Wir sind mit der Bank nicht komplett unzufrieden. Eigentlich wären es drei Sterne. Aufgrund der Herangehensweise an die geschilderte Problematik und die derzeitige, sehr grenzwertige Werbe- und Prämienaktion vergebe ich allerdings nur noch einen Stern.

Also ich möchte an dieser Stelle mal vor diesem Unternehmen warnen. Die automatischen Vorgänge und Buchungen auf einen Pfändungsschutzkonto, bereichern die Bank durch automatisch verursachte Buchungen, die weder logisch noch rechtlich in Ordnung sind.

Diese Bank verweigert trotzdem die Auszahlung bzw die sofortige Überweisung an den Gläubiger und die Freigabe des Kontos und des Restgeldes.

Wir schicken ein Fax, bitte warten Sie ein paar Tage. Insbesondere die Automatiklogikvorgaben und deren Prioritäten untereinander.

Ich stelle gerne Kontoauszüge mit 40 fehlerhaften Buchungen in 5 Jahren zur Verfügung. Hinzu kommen die negativen Auswirkungen auf eine Bonität wenn ein Guthabenkonto von der Bank selbst ins Minus gestellt wird.

Das ist meiner Meinung nach vorsätzliche Kreditgefährdung bzw. Im Vorstand sitzen ja Banker. Auf Wunsch kann diese falschen Buchungsgänge auch von anderen Kunden mit den selben Problemen besorgen.

Es kann doch nicht so schwer sein den richtigen und aktuellen Kontostand auf nem Auszug oder im Onlinebanking anzuzeigen.

Andere Banken können das doch auch, warum also nicht die Commerzbank. Oder eine Überweisung auszuführen, oder sich an Beschlüsse mit Summen 79 Euro zu halten, oder???

Bei dieser Bank kann einem keiner helfen, jeder verweist auf jemand anders und niemand trägt Verantwortung für irgendwas. Das System läuft autark an den Filialen, ihren Mitarbeitern und den Kunden vorbei.

Und die Zentrale ist sowas wie die Blackbox ohne In und out Port. Ihre Voodoo-Zentrale dabei sich die Kunden auszusuchen. Einfach mal googlen nach "Commerzbank und Kontokündigung", damit einem klar wird, wie die verfahren mit alten Privatkunden.

Da möchte man dann auch keine Geschäftskonten mehr eröffnen. Dieser Bank werde ich definitiv keine Millionenbeträge überlassen.

Hochachtungsvoll R. Nach über zehn Jahren bei der Commerzbank mit zwei Privatkonten und zwei Geschäftskonten die in der ganzen Laufzeit im "haben" geführt wurden kam nun einfach eine Kündigung der gesamten Geschäftsbeziehung.

Weder telefonisch noch persönlich noch schriftlich bekommen wir eine Auskunft, warum die Konten gekündigt wurden.

Wir haben uns darüber sehr geärgert vor allem das nach so vielen Jahren einfach ohne Grund und ohne weiteren Hinweis so mit uns verfahren wird.

Seit einigen Tagen sind wir bei einer regionalen kleineren Bank und fühlen uns bisher dort gut aufgehoben.

Wir schreiben diese Rezession nicht um der Commerzbank zu schaden sondern um auf die unfaire Verhaltensweise bei Kündigungen aufmerksam zu machen.

Wir verfahren in unserem Geschäft mit Kunden offen und im Dialog, dies vermissen wir bei der Commerzbank komplett. Commerzbank kündigt grundlos Konto So nun hat es mich es auch erwischt.

Die Commerzbank hat mir die privaten Konten nach 10 Jahren aus dem Nichts heraus gekündigt. Wie vielen anderen Kunden aus dem Forum.

Bis dato hatten ich keine Schulden und haben keinen Dispo in Anspruch genommen. Aus meiner Sicht stellt dies kein Geschäftsgebaren dar.

Ich habe problemlos ein neues Konto eröffnen können natürlich bei einer anderen Bank. Ich werde mich nicht weiter mit der Commerzbank auseinander setzen.

Da die Commerzbank sich ja an das Vertragsrecht gehalten hat und das aus ihrer Sicht ausreichend ist. Mein Gehalt geht aufs Girokonto und das ist kostenfrei.

Wer zahlt hier Gebühren?? Weil das Aussagen sind, die von Unwissenheit zeugen. Ohne jeden Zweifel: Bei den Gebühren, vor allem bei den Depotvarianten, langt die Bank mehr als ordentlich hin.

Passt man nicht auf, so zahlt man eben. Wie im alltäglichen Leben. Wer jedoch "zwischen den Zeilen liest" und das kann ich nur jedem empfehlen, wird auch attraktive Angebote entdecken.

Beispielsweise sind einige Depotvarianten für Minderjährige bei einem Wertpapiervolumen bis Das geht easy-peasy.

Abbuchung zur Monatsmitte oder zum Monatsende möglich. Abgeschlossene Sparpläne sind im persönlichen Bereich einsehbar und jederzeit künd- und änderbar.

Bei einem Sparplan tauchten auf der Abrechnung 0,71 Euro Spesen auf. Nicht viel, denkt man. Wer aber mehrere wie ich abgeschlossen hat, dann summiert sich das schon über die Jahre gesehen.

Ich schrieb an das Beschwerdemanagement möglich über den Persönlichen Bereich und innerhalb von zwei Bankarbeitstagen erhielt ich das Storno über die falsche Abbuchung und die Neuausstellung der richtigen in den Postkorb gestellt.

Die besagten 0,71 Euro sind mir bei allen Sparplänen sofort erstattet worden. Einige Tage danach rief mich ein Mitarbeiter an und entschuldigte sich vielmals für diese unbeabsichtigt erhobene Gebühr.

Natürlich ist man irgendwo zwiegespalten. Trotzdem werde ich der Commerzbank zumindest solange nicht den Rücken kehren, wie sie ihre ETF- und Fonds-Sparpläne gebührenfrei über drei Jahre als Aktionen vermarkten.

Ganz klar. Die Anfrage am Telefon wurde ausweichend beantwortet. In dem zweiten bedanken Sie sich, dass ich einen Kunden geworben habe und fragen Zitat: "Haben Sie noch einen Geschäftspartner, Familienangehörigen oder Bekannten, der auch an unseren Angebot interessiert ist?

Nach meinen mehreren Erfahrungen ist die Commerbank mit Abstand die schlechteste Bank unter den Banken. Den langjährigen Kunden wird ohne Grund das Konto gekündigt.

Beschwerden werden von der Zentrale nicht überprüft. Den Vorstandsmitgliedern der Commerzbank AG alles egal. Ihr einziges Ziel ist es ihre gut bezahlten Vorstandsposten noch ein paar Jahre zu behalten.

Die Commerzbank AG, die keine überzeugende Strategie besitzt, gefährdet mit ideenlos agierenden Managern die systemische Stabilität des gesamten Finanzsytems und verbrennt weiterhin Steuergelder.

Die Politik schaut tatenlos zu, genauso wie im Dieselskandal. ING bereits mehr Automatenauswahl und bessere Konditionen kein monatlicher Mindestgeldeingang, schnellere Überweisungen mit Echtzeitanzeige.

Die Depotangebote sind im Vergleich leider überteuert. Die Beratung mangelhaft. Da kann man man auch gleich zu einer Onlinebank gehen. Ich sehe also keinen Mehrwert - es sein denn, man braucht nur ein Girokonto als Gehaltskonto.

Inkompetente Telefon Hotline Inkompetente Bank bekommt online banking nicht auf die reiche. Ich habe dort noch ein P Konto und mir wird seit 2 Monaten mein Gehalt immer eingezogen weil ich laut Bank 2x pro Monat Gehalt bekomme was extrem lächerlich ist deshalb kann ich niemanden die commerzbank empfehlen Nie wieder!

Allerletzte Bank! Habe 4 mal um Rückruf gebeten und nur ganz am Ende einen erhalten nach insgesamt 6 Wochen!!! Mir wurde vor einer Woche gesagt, dass mein Konto verfügbar ist und ich das nutzen kann und ich es als Gehaltskonto dann auch nutzen kann!

Habe dementsprechend alles umgestellt und auf einmal bekomme ich Geld überwiesen und die überweisen es direkt zurück mit der Meldung ,,Konto gelöscht,,.

Man kann doch nicht einfach bei einem Konto, welches noch aktiv ist, Geld wo eingeht einfach zurück überweisen und behaupten, dass das Geld von mir selber von meinem anderen Giro kommt?

Lächerlich seid ihr!!! Ich habe weder schriftlich, noch mündlich, noch auf Nachfrage bis zum heutigen Tag als ich komplett durchgedreht bin von der Kündigung erfahren!

Immer nur dass mein Konto verfügbar ist! Ihr seid wirklich das allerletzte. Ich habe das Geld benötigt dringend und ihr überweist es einfach an den Versender zurück ohne ein Wort.

Habe alle 10 Jahre mal mit den Service Mitarbeitern zu tun. Kann mir in der Filiale niemand erklären so sucht man gar nicht erst nach dem Fehler und ich soll mich mit der aussage zufrieden geben "die Bank kann auf den Bon drucken was sie will" Filiale in Fürstenwalde Spree ist zu Prozent inkompetent.

Ich bin sehr zufrieden. Entgegenkommender Service, Fachkompetent, Termine werden eingehalten. Für mich die Beste Bank.

Mein Konto konnte ich ab dem Ich kann leider kein gutes Haar mehr an der Commerzbank lassen. Dass diese vor Jahren tief verstrickt war in die betrügerische Finanzierung von Steuersparimmobilien ist das Eine.

Jetzt baut die Coba aber auch immer stärker echte Kundendienstleistung ab, wie bspw. Nicht jeder mag oder will alles online erledigen. Dass diese Bank das will, Commerzbank Erfahrungsbericht 7 Lina-Marie am Da mir die Konditionen örtliches Filialangebot, modernes Online-Banking sowie moderate Preispolitik bei der Commerzbank zusagten, habe ich online das sogenannte Vorteilskonto beantragt und mich bei der Postbank vor Ort legitimiert.

Nach wenigen Tagen kamen die Vertragsunterlagen und die Geld am Schalter per Identifizierung mittels Personalausweises ist ebenfalls möglich.

Wo gibt es solch einen Service? Garantiert bei keiner Direktbank. Negativ ist, dass die Kreditkarte der Commerzbank nicht kostenlos ist und auch mit ihren Konditionen nicht überzeugt.

Ich würde daher jedem die Mastercard der Advanzia Bank empfehlen. Meinem Konto wurde übrigens nach 3 Monaten das ausgelobte Startguthaben gut geschrieben.

Das Konto besticht durch seine Online-Fähigkeit und durch den oben genannten Service, den nur eine Filialbank anbieten kann. Soweit so gut.

Der gute "Berater" war mit meinen Fragen aber so etwas von überfordert. Auf die Frage nach Verzinsung und Rendite meiner Einzahlungen erzählte er nur etwas von garantierten Boni in jährlich der und der Höhe.

Wo sind wir denn? Das ist eine Bank! Und in der Bank will ich verlässliche Zahlen und kein Wischiwaschi Geschwätz!

Nun gut, ob das nun die Allianz oder die Commerzbank schuld war, lasse ich mal dahingestellt. Für mich hatte sich das Thema Altersvorsorge bei der Commerzbank auf jeden Fall erledigt.

Soweit so schön. Vermutlich hätte man alles kaufen können in dieser Zeit. Wie aus dem Nichts wurde ich zum Gespräch eingeladen, um über den Stand meines Depots zu reden.

Und siehe da, meine Bankberaterin fing an mir zu erklären, dass das Investment leider nicht so gelaufen sei wie erhofft und dass es bis zum Laufzeitende keine positive Rendite mehr geben werde.

Ich fiel aus allen Wolken. Die Beraterin wollte mich zum sofortigen Verkauf und zum Umschichten in ein anderes Produkt drängen - äh - mir dazu raten.

Zum Glück habe ich mir erst mal eine Auszeit gegönnt und mich im Internet schlaugemacht, warum ich denn nun Geld verloren haben sollte.

Es stellte sich heraus, dass die Dame mir einen anderen Schein erklärt hat als ich besitze, ich also doch nicht im Minus bin. Danach begann mein nächstes Schreiben an die Commerzbank mit dem Wort Kündigung!

Passt auf was euch eure Berater erzählen wollen. Ab jetzt mache ich alles selbst und bestimmt nicht mehr bei dieser Bank! Thomas S. Dies war überraschenderweise nicht der Fall 6 Euro!

Was für eine Studentin sehr viel ist. Ich probierte es ein zweites Mal bei einer Bank, die mit der Deutschen Bank kooperiert und für diese kostenlose Abhebungen anbietet.

Auch hier leider kostenpflichtig. Als ich dann bei der Commerzbank anfragte, wurde mir in einem hochnäsigen Ton mitgeteilt, dass es nicht kostenlos im Ausland sei, nur bei der Cash Group!

Witzig, wenn es diese leider in Paris nicht gibt. Ich rief die Zentrale an und der Mitarbeiter dort konnte es sich nicht erklären, er meinte es sollte eigentlich kostenlos sein.

Er sagte mir, dass meine Beraterin mich anrufen würde. Nach Stunden kam dann ein Anruf, den ich leider verpasste, also rief ich nach 15 Minuten zurück.

Keine Reaktion, und auch ein zweiter Rückruf kam nicht. Ich rief wieder in der Zentrale an, auch dieser Mitarbeiter, wusste nicht warum es kostenpflichtig war.

Er schickte wieder eine Nachricht an meine Beraterin und bat sie um einen Rückruf. Als sie am nächsten Tag dann endlich anrief, meinte sie, dass sie mir das ja nie gesagt hätte und es im Ausland auch bei Cash Group nicht kostenlos ist.

So wurde mir das leider vor meinem Auslandssemester nicht mitgeteilt! Auf meine Kündigung wurde mit einem Lächeln reagiert, man könne es verstehen.

Schade, dass hier Kunden von morgen so vergrault werden. Mirijam H. Als Erstes ging irgendetwas mit der Online-Eröffnung schief, also bekam ich eine Einladung in die nahegelegene Filiale.

Eineinhalb Stunden und einen Wald Papier später hatte ich mein Konto, allerdings ging wohl die Person verloren, die mich warb. Ein paar Wochen später war auch das geklärt.

Inzwischen hatte ich mich an das etwas unübersichtliche Online-Banking gewöhnt, allerdings nicht an die Tatsache, dass das Online-Banking ungewöhnlich oft nicht erreichbar war und ist.

Nun gut, es ist mein Zweitkonto und nicht das Gehaltskonto und unter bestimmten Bedingungen auch kostenlos.

Aber ich hatte mehr erwartet. Kann man das wohl machen, aber eine direkte Empfehlung gebe ich nicht. Als ich mich dann in einer anderen Filiale über einen Baufinanzierungskredit beraten lassen wollte und der Filialleiter mich fragte, "wenn das für Sie nicht nur Blödsinn ist, erstelle ich Ihnen gerne einen Finanzierungsplan".

Also so was an Frechheit ist mir noch nie passiert. Daraufhin beschwerte ich mich beim Beschwerdemanagement, mit dem Ergebnis, dass mir besagte Beraterin von oben das Geschäftsverhältnis kündigte, nach dem Motto, wenn Sie so viel an unserem Geschäftsgebaren auszusetzen haben Dreister wurde es dann noch, dass die volle Kontogebühr abgezogen wurde, obwohl mir selbst der Zugang zu dem Konto ab Mitte des Monats gesperrt war.

Da ist alles in allem mal dringend Nachschulung angesagt. Dies entspricht jedoch gar nicht meiner Vorstellung, sodass ich mich entschied, das Girokonto woanders zu eröffnen und bei der Commerzbank zu kündigen.

Eigentlich nicht weiter ungewöhnlich, sollte man meinen. Ich habe bereits zweimal schriftlich ohne Einschreiben sowie einmal im Online-Bereich der Bank mein Konto gekündigt.

Dies ist nunmehr so lange her, dass ich mich frage, warum eine Bank einen Kunden derart ignoriert.

Für mich unterstreicht dies einmal mehr, dass ich die richtige Entscheidung getroffen habe, nicht mehr Kunde der Commerzbank zu sein.

Alleine der Vollzug ist hier die Schwierigkeit. Wir hatten einen Dispo bis 2. Der Dispo ist ohne Vorwarnung gekündigt worden, es kam lediglich ein Brief ihr Dispo ist zum Und das auch grade 3 Tage vorher, wenig Zeit zum Agieren.

Nichtsdestotrotz wir hin zum Berater, haben eine Ratenvereinbarung getroffen mit ihm über Euro jeden Monat. Und was sehen meine Augen, er hält sich nicht an die Vereinbarung und verrechnet ohne eine weitere Nachricht oder ein Gespräch das Gehalt.

Jetzt habe ich deswegen Rennereien. Muss zum Gericht, Rechtsantragsstelle, und dort auf Herausgabe des Existenzminimums pochen.

Und wer jetzt sagen möchte, gibt es nicht beim Dispo, hat leider Pech. Ich hab eine Bewährungshilfe, die mir das erklärt hat.

Also ich bin kein zufriedener Kunde der Commerzbank. Mit dem Konto gibt es nix zu meckern. EC-Karte und Konto sind kostenlos bei Gehaltseingang.

Für Depotgeschichten gibt es eine Flatrate. Genial finde ich auch, dass die Coba bei der Baufinanzierung mehrere Banken vergleicht und die beste Kondition raussucht.

Und eine engagierte Beraterin habe ich auch. Die vielbesungene Abzocke der Banken konnte ich noch nicht entdecken.

Auch wenn klar ist, dass das Ganze vom zuständigen Berater abhängt, lautet mein Fazit: Die Coba kann ich empfehlen, grade für Leute, die auch mal einen Menschen sehen wollen.

Gregor I. Sollten Sie mit unserem Angebot nicht zufrieden sein, gehen weitere 50 Euro an Sie. Andere Banken haben längst gemerkt haben, dass so etwas Mitnahmeeffekte auslöst.

Meist nennen sie deshalb zusätzliche Voraussetzungen wie den Eingang von Gehalt oder aktive Kontonutzung. Nicht so die Commerzbank.

Da die Eröffnungsprämie zeitweise auf Euro verdoppelt wurde, habe ich mich ködern lassen. Drei Monate ist das her. Doch heute: Statt der versprochenen Prämie kommt ein Anruf von der Bank.

Es sei aufgefallen, dass ich mein Konto nicht im erwünschten Umfang nutze und unter diesen Bedingungen die Prämienzahlung verweigert würde.

Es wurde mir sogar unterstellt, die Prämie erschleichen zu wollen. Was soll das? Aber Zusagen müssen eingehalten werden!

Nachträglich die Konditionen zu ändern, das ist für mich kein seriöses Geschäftsgebaren. Ach ja, es gibt einen TV-Werbespot für das Girokonto.

Die Wirklichkeit sieht offensichtlich anders aus. Geburtstag die Bank den sehr jungen Kontoinhabern eröffnet und das trotz andauernder Einwände und Kredit-Desinteresse der Betroffenen und im Beisein von neutralen Zeugen.

Die korrekte Info wäre, dass in der nahegelegenen Kreisstadt eine Filiale mit Kasse existiert, bei der das ausländische Geld vorab per Telefon bestellt wird und dann persönlich abgeholt werden kann dies erfuhren wir erst als beim "Restgeld", ca.

Die Karte war zum einen erst nach 8 Tagen da. Und zum anderen wurde eine Gebühr für eine neue Karte in Höhe von 10 Euro belastet. Proteste bis hin zur Zentrale ermöglichten den Ersatz der Gebühr nach weiteren 7 Tagen.

Derartiges nenne ich unseriös, da es an sehr jungen Kunden verübt wird, denen oft der Durchblick und der Mut fehlt, die Kostümchen- und Anzug-Leute bewusst nicht als Menschen hier benannt mit Fragen zu bombardieren und Gesprächsprotokolle zu erstellen.

Mit Studiumsbeginn wird auch die Bank gewechselt! Kontendeckung war stets gegeben, Rücklastschriften oder Ähnliches gab es ebenso nicht wie Überziehungen oder Dispo-Inanspruchnahme.

Gleichfalls liefen alle Kreditkartenzahlungen ohne Beanstandungen. Für einen Gewerbetrieb und einen Privatkunden, die jederzeit und allumfänglich jeglichen Vertragspflichten erfüllten und absolut frei von irgendwelchen Forderungen anderer sind, keine Kredite laufen und auch keine anderen offene Verbindlichkeiten haben, schon ein "Schlag ins Gesicht"!

Und das von einem "Partner", der mit 18,2 Milliarden Euro Steuergeldern Überlebenshilfe bekam, 16,2 Milliarden Euro unverzinste stille Einlagen hat sowie Millionen Euro Erfolgsprämie an Mitarbeiter zahlt und, laut Zielke im Dezember , künftig gezielt an Kleinunternehmen herangehen möchte.

Unter diesen Umständen bereue ich sehr, andere Personen als Kunden dieses in meinen Augen absolut unfairen Finanzunternehmens geworben zu haben!

Jedem Commerzbank-Interessenten und -Kunden kann ich nur empfehlen, sich eine eventuelle neue Geschäftsbeziehung mit diesem Geldinstitut gründlich zu überlegen oder einen "Plan B" zu schaffen, damit man nicht mit einer solchen Situation konfrontiert wird.

Wahrscheinlich waren wir zu gute Kunden. Mit Dispo- oder Überziehungszinsen zu Horrorkonditionen war bei uns kein Gewinn zu machen.

Anstandshalber hätte ich ja zumindest erwartet, dass wir im Gespräch oder schriftlich längerfristig auf den Eintritt dieser Situation vorbereitet würden.

Aber Anstand hat für die Commerzbank offensichtlich nichts mit Geld zu tun! Alexander W. Als ich ankam, sagte ich am Infoservice Bescheid.

Sie bot mir einen Platz an und fragte mich, ob sie mir etwas zu trinken anbieten könnte. Schon da war ich völlig überrascht. Das Gespräch verlief total locker und entspannt.

Ich hab ihr gleich gesagt, dass ich negative Schufaeinträge habe. Da meinte sie zu mir, dass sie generell jedem Kunden ein Konto einräumt mit dem Satz: Jeder Kunde ist ein guter Kunde.

So was hatte ich vorher noch bei keiner Bank. Meine Bankberaterin ist super nett. Sie hat mir sogar kleine Geschenke für meinen 3-jährigen Sohn mitgegeben.

Ich hab mich sofort aufgehoben und gut beraten gefühlt. Bis jetzt kann ich nicht meckern. Mal sehen, ob es auch so bleibt.

Sandy Krieger. Die Terminvereinbarung war sehr einfach und die Beratung war recht gewissenhaft inklusive dem Kundenkompass. Später habe ich dann eine Kreditkarte beantragt und obwohl ich noch keinen Gehaltseingang ausweisen konnte, hat das doch nach kurzer Zeit geklappt inklusive Dispo.

So manch andere Bank wartet da erst mal eine gewisse Zeit ab. Das neue Onlinebanking ist wirklich viel besser und übersichtlicher geworden und die neue Tablet App ist wirklich klasse.

Sehr übersichtlich, zeigt Konten und Depot gut an und selbst auf den Posteingang kann man gut zugreifen.

Durch PhotoTan wird das ganze sehr sicher. Mit dem Directdepot bekommt man eine günstige Möglichkeit auch Fonds zu erwerben.

Hier könnte man noch einiges tun, etwas lieblos gemacht, das kann die Tochter comdirect besser. Was ich wirklich gut finde, ist die gute Erreichbarkeit meines Beraters per Mail und Telefon.

Zweimal brauchte ich die Hilfe des Beraters und er hat sich jedes Mal Zeit genommen, obwohl er am Vorgang nichts verdienen konnte. Das fand ich sehr gut.

Klasse finde ich auch die Möglichkeit, Bargeld Münzen und Scheine per Automat einzahlen zu können und Automaten sind in ausreichender Zahl verfügbar.

Aufgefallen ist mir, dass alle Produkte online sehr gut erklärt werden inklusive Produktblatt. In Berlin wurden auch zwei Filialen komplett umgestaltet und das sieht wirklich sehr gut aus.

Immer mehr Produkte kann man einfach online bestellen, ich finde das Konzept aus klassischer Filialbank mit Elementen aus Direktbank ganz interessant.

Meine Erfahrung von Direktbanken, die ich wirklich mag, ist eben, dass wenn etwas nicht nach Schema F abgewickelt werden kann, Probleme entstehen.

Da ist es schon super, wenn ein persönlicher Berater eben agieren kann. Also Hotline kontaktiert, diese aber nicht zuständig und nicht kompetent genug den Sachverhalt, sprich die berechtigte Systemkritik, einzuordnen.

Also beim Sachbearbeiter das gleiche Spiel, vermutlich abgerichtet wie commerzbanküblich lediglich als datenaustauschendes Medium zu agieren, Hinweis das müsse erst freigeschaltet werden, Widerspruch zu den SEPA-Regeln!

Der zweite Versuch scheitert ebenfalls, denn jetzt muss man ja noch ein Limit vergeben, nicht dass man dahin verlinkt geführt würde, nein kleingedruckt steht wo, aber man sucht sich den Wolf, dann das Suchergebnis: PDF-Formular zur Limiteinrichtung soll mit Unterschrift an Commerzbank geschickt werden, womöglich bei jeder Veränderung Fazit: Bis dieser Prozess durch ist, habe ich die etwas über Euronen schon mehrmals per Pedes nach Luxemburg getragen.

Dann kam die Fusion mit der Commerzbank und nunmehr ist das Online-Banking stark eingeschränkt. Online-Banking nehmen meist Kunden in Anspruch die unkompliziert über ihr Bankkonto schalten und walten möchten so wie ich, und das ist bei der Cobank nicht mehr so einfach möglich.

Überweisungslimits werden ungefragt eingerichtet, sodass man plötzlich nicht mehr überweisen kann ohne sich das schriftlich per Brief oder Fax telefonisch oder online geht es nicht genehmigen zu lassen, Auslandsüberweisungen muss man schriftlich telefonisch geht nicht freischalten lassen.

Überweisungseingänge werden als Gutschrift angezeigt, man kann aber nicht darüber verfügen, weil es sich nach Auskunft des Personals nur um Vormerkungen handelt, angeblich weil sich der Überweisende das Geld zurückholen könnte.

Das ist natürlich Unsinn, denn sobald ein Betrag gutgeschrieben ist, kann niemand mehr eine Überweisung retournieren. Will man die Bank über die Website anschreiben, muss man dauernd aufpassen, dass man nicht irgendwelche Sonderzeichen nimmt, ohne dass dies angezeigt wird, sonst wird die Nachricht nicht verschickt.

Schreibt man die Hotline an, bekommt man auch nach 2 Arbeitstagen keine Antwort. Diana Huebner. Habe eine neue Arbeitsstelle angenommen, durch den Verlust meiner alten Arbeitsstelle änderte sich auch mein Gehalt, so war ich nicht mehr in der Lage ohne eine monatliche Überziehung meines Dipos auszukommen.

Meine Sachbearbeiterin zitierte mich zu einem Kundengespräch in die Filiale. Ich bot ihr an, einen kleineren Betrag als Kredit aufzunehmen, um meine Überziehungen auszugleichen.

Damit war sie aber nicht zufrieden. Sie gab mir die Unterlagen mit und betonte noch einmal, dass wenn ich nicht einverstanden wäre, sie mir die Konten sperrt.

Ich habe den Kredit nicht abgeschlossen, sondern einen Fremdkredit genutzt mit besseren Konditionen. Die Konten habe ich ausgeglichen und dachte nun hätte ich wieder Ruhe.

Aber fehl gedacht, wenige Tage später bekam ich Post, ein Schreiben von dieser Sachbearbeiterin, in der sie mir mitteilte, dass ich jetzt überschuldet wäre und sie mir deswegen meinen Dispo auf meinem Konto runtersetzen müsste und mir meine Flexikarte aufkündigt.

Ich werde mit so viel Bankwillkür auch die nächsten Jahre nicht fertig mit Zahlungen. Ich habe nun alle Konten gekündigt und bin zu einer anderen Bank mit mehr Verständnis für den kleinen Mann und seine Belange gewechselt.

Fazit: Heute sind auch kleine Sachbearbeiter prädestiniert, Menschen in ein Chaos der Gesundheit und in ein Chaos der totalen Ohnmächtigkeit zu führen.

Thomas Fenske. Die Kontoeröffnung persönlich in der nächsten Bankfiliale verlief völlig problemlos.

Inzwischen kann man das Girokonto auch direkt online eröffnen. Zusätzlich zur normalen Kreditkarte kann man auch eine Mastercard kostenlos beantragen.

Die neue Möglichkeit, über die Commerzbank Banking-App und Google Pay direkt mit dem Smartphone zu bezahlen, habe ich bisher noch nicht genutzt.

Das Onlinebanking dagegen nutze ich häufiger und kann nichts Negatives berichten. Das erleichtert die Eingabe der zweiundzwanzigstelligen Zahlen-Buchstaben-Kombination deutlich und verhindert Tippfehler.

Gängige Fremdwährungen sind in Filialen mit Kasse erhältlich. Schweizer Franken, norwegische Kronen und britische Pfund waren bisher immer verfügbar.

Der Kundenservice ist telefonisch täglich 24 Stunden verfügbar. Meine Erfahrung mit dem Kundenservice war durchweg positiv.

Als eine Überweisung damals wegen Umstellung auf Euro nicht zeitnah angekommen ist, wurde sofort nachgeforscht und reagiert. Ebenso problemlos verlief der Wechsel der Filiale nach meinem letzten Umzug.

Innerhalb weniger Minuten hatte ich eine persönliche Ansprechpartnerin und einen Termin in der Filiale.

Persönliche Kommunikation und Beratung sind in Zeiten von Direktbanken mit purem Onlinekontakt sehr angenehm, speziell wenn es einmal Fragen oder Probleme gibt.

Wir haben für unsere Kinder jeweils ein Konto eröffnet und dieses mit einem Fondssparplan kombiniert.

Die Kontoeröffnung lief dabei unproblematisch ab. Man muss jedoch sagen, dass sich die Beratung teilweise recht lange hingezogen hat und in puncto Zeit nicht mit den Onlinependants verglichen werden kann, da stets ein Termin vor Ort nötig war.

Dies hat eigentlich viel Zeit gekostet und dafür wenig gebracht. Im Punkt Onlinebanking kann man bei der Commerzbank keine Abstriche machen.

Es sind alle gewünschten Funktionen vorhanden und auch die Anbindung in Apps von Drittanbietern funktioniert tadellos.

Den Kundenservice an sich mussten wir noch nicht direkt kontaktieren. Falls es eine Frage gab, konnte diese direkt in der Bankfiliale geklärt werden.

Beraterin hat, die sich um das eigene Anliegen kümmert und auch mit der eigenen Historie vertraut ist. Kritische Punkte an sich gibt es nicht unbedingt.

Der einzige Nachteil gegenüber anderen Onlineanbietern ist der, dass man nur stark begrenzte Möglichkeiten hat Geld abzuheben.

Auch bekommt man von vornherein keine kostenlose Kreditkarte. Diese muss man im Nachhinein nochmals beantragen. Zwar auch kostenfrei, aber ebenfalls wieder mit zeitlichem Aufwand verbunden.

Mein Commerzbank-Girokonto habe ich vor über 15 Jahren auf eine unkomplizierte Weise eröffnet. Auch der Wohnort- und damit Filialwechsel war zu gegebener Zeit mit einem Anruf erledigt.

Doch auch da wurde nach telefonischem Kontakt, einer mehrtägigen Überprüfung der Sachlage, eine langfristige Lösung gefunden.

Nach meiner Anmeldung beim Onlinebanking wurden die Bankgeschäfte meines Erachtens noch um einen praktischen Service ergänzt. Sowohl der papierlose Erhalt der Kontoauszüge als auch die tagesaktuelle Anzeige des Kontostandes per App haben mir das Banking erleichtert.

Zusätzliche Features wie das Einrichten von Daueraufträgen und Überweisungen, der Kontoalarm, der einen informiert wenn ein bestimmter Kontostand unterschritten wird und die Chatfunktion bei offenen Fragen sind ausgesprochen hilfreich.

Erwähnenswert finde ich persönlich auch die gelungene Funktion Konten anderer Kreditinstitute zu integrieren, so dass nur noch eine einzige App notwendig ist, um bei seinen Finanzen auf dem aktuellsten Stand zu sein.

Einziger Kritikpunkt für mich stellt die Tatsache dar, dass die Commerzbank nicht am Apple-Pay teilnimmt. Mein Mann ist schon länger Kunde bei der Commerzbank und sehr zufrieden.

Damit wir zusammen eine Hauptbank haben, bin ich auch dorthin gewechselt. Ich habe sowohl ein Girokonto für mich, als auch ein Sparkonto für meinen Sohn eröffnet, was problemlos und ohne weitere Fragen vonstatten ging.

Die Unterlagen habe ich direkt ausgehändigt bekommen und innerhalb von Werktagen wurden mir die Karten und die dazugehörigen PIN-Nummern zugesandt.

Das Onlinebanking war schnell eingerichtet und überzeugt mit seinem übersichtlichen und gut strukturierten Aufbau. Praktisch ist zudem, dass man Fremdkonten mit einbeziehen kann und somit auf einen Blick alle Kontostände vor Augen hat.

Als an einem Samstagabend meine Karte am Automaten nicht akzeptiert wurde, erreichte ich nach einer kurzen Wartezeit telefonisch eine nette Mitarbeiterin des Kundenservices, welche mir rasch bei meinem Problem behilflich sein konnte.

Ich würde diese Bank jedem weiterempfehlen und habe bis dato noch keine Kritik oder Verbesserungsvorschläge zutage gebracht.

Vor etwa 2 Jahren habe ich mich für ein Konto bei der Commerzbank entschieden, einer der Hauptgründe ist die gratis EC-Karte gewesen, hinzu kam noch die Gebührenfreiheit des Kontos.

Die Tatsache, dass die Commerzbank praktisch überall zu finden ist, erleichtert mir die Bargeldeinzahlungen ungemein, dies liegt ganz einfach daran, das ich beruflich viel unterwegs bin.

Das Konto habe ich per Post Ident eröffnet und muss sagen, dass die Schritte, die dafür nötig gewesen sind, sehr gut erklärt wurden und es keinerlei Probleme gab.

Der telefonische Kundensupport ist nicht gut zu erreichen, dies stört mich persönlich jedoch nicht sehr, da ich meistens alle wichtigen Dinge in einer Filiale erledige, die dortigen Mitarbeiter waren bisher stets freundlich und hilfsbereit.

Ich habe nun schon seit einigen Jahren mein Girokonto bei der Commerzbank, sowie ein Tagesgeldkonto.

Auch mein Depot werde ich wohl in den nächsten Wochen zur Commerzbank verlagern. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist einfach unschlagbar.

Bei der Kontoeröffnung wurde ich vollumfänglich beraten, ohne, dass mir dabei etwas aufgeschwatzt wurde. Gerade als junger Mensch, der noch keinen Durchblick bei solchen Dingen hat, hat mir meine Beraterin die wichtigsten Dinge mit auf den Weg gegeben.

Schon wenige Tage später hatte ich die benötigten Unterlagen für das Online-Banking und die EC Karte im Briefkasten, so dass ich gleich los legen konnte und ich muss sagen, ich bin begeistert.

Das Online-Banking ist einfach aufgebaut und intuitiv zu bedienen. Trotzdem ist es schön gestaltet und sehr ansprechend.

Viele Dinge lassen sich wie bei einer Direktbank online erledigen, so dass man nicht für jede Kleinigkeit in die Filiale rennen muss. Aber dennoch:.

Auch als ich mal persönlich Unterstützung benötigt habe, wurde mir in der Filiale schnell und unkompliziert weitergeholfen. Die Mitarbeiter sind ausgesprochen freundlich und jederzeit zur Stelle.

Das neue Filialkonzept finde ich super, hier hat man wirklich das Gefühl der Kunde ist König und der Kaffeevollautomat im Wartebereich verkürzt die Wartezeiten ungemein.

Bisher habe ich keinerlei schlechte Erfahrungen mit der Commerzbank gemacht und fühle mich hier im Gegensatz zu meiner vorherigen Bank sehr gut aufgehoben.

Ich kann die Commerzbank guten Gewissens und voller Begeisterung empfehlen. Bravo Commerzbank - weiter so.

Mittlerweile bin ich fast ein Jahr Kunde bei der Commerzbank. Ich hatte damals ein Vorteilskonto eröffnet und bin von jemandem geworben worden.

Dieses Werben hat sehr gut geklappt. Ich hatte zwar ein paar Regeln zu befolgen, aber das ist mir leicht gefallen. Ich habe die Unterlagen recht zeitnah innerhalb einer Woche erhalten und konnte sofort nach der Einrichtung auf das Onlinebanking zugreifen.

Das Onlinebanking ist empfehlenswert. Es funktioniert mit Photo-Tan. Dies gelingt sehr schnell und einfach. Das Konto könnte ich eigentlich auch noch mit meinen anderen Konten verknüpfen.

Diese Option nutze ich allerdings nicht. Der Kundenservice ist freundlich und steht immer zur Verfügung wenn man mal ein Problem hat.

Das ganze habe ich telefonisch erledigt, weil ich meine Karte verlegt hatte. Als ich sie wieder gefunden habe, konnte ich alle Funktionen schnell wieder freischalten.

Ich habe nichts an der Commerzbank zu beanstanden. Meine Commerzbank Erfahrungen sind bisher sehr gut und ich bin immer noch mit der Wahl zufrieden.

Ich habe auch weiterhin Null-Euro Kontoführungsgebühr und das ist das Beste daran! Lange suchte ich nach einem kostenlosen Girokonto.

Die Commerzbank bot ein Girokonto an, bei dem man keine Kontoführungsgebühren bezahlen muss. Der Antrag war schnell ausgefüllt. Ein Identverfahren musste durchlaufen werden.

Eine Prämie sollte auch ausgezahlt werden. Das Gerät funktioniert wie ein Codescanner. Im Menü des Online-Bankings findet man sich sehr schnell zurecht.

Es ist übersichtlich gestaltet. Das Überweisen geht schnell und einfach. Daueraufträge sind gut einzurichten. Die Bankpost kann man sich auch online schicken lassen.

Wie versprochen wurde die Prämie nach einer gewissen Zeit auf mein Konto überwiesen. Den Kontakt zur Bank kann man in den Einstellungen selbst regeln.

Die Mitarbeiter beantworten persönliche Fragen zügig und freundlich. Das Konto habe ich jetzt seit ungefähr achtzehn Monaten und bin sehr zufrieden mit meiner Wahl.

Also ich möchte an dieser Stelle mal vor diesem Unternehmen warnen. Die automatischen Vorgänge und Buchungen auf einen Pfändungsschutzkonto, bereichern die Bank durch automatisch verursachte Buchungen, die weder logisch noch rechtlich in Ordnung sind.

Aber eigentlich kein Problem, es ist ja genug Geld aus Gehaltseingang da. Diese Bank verweigert trotzdem die Auszahlung bzw die sofortige Überweisung an den Gläubiger und die Freigabe des Kontos und des Restgeldes.

Begründung : "Wir haben keine Möglichkeit sowas zu veranlassen, das muss die Zentrale machen. Wir schicken ein Fax, bitte warten Sie ein paar Tage.

Insbesondere die Automatik-Logik-Vorgaben und deren Prioritäten untereinander. Gebühren ziehen geht immer sofort, Geld auszahlen dauert aber Tage und muss von der Voodoo-Zentrale geprüft, berechnet und veranlasst und freigegeben werden?

Ich stelle gerne Kontoauszüge mit 40 fehlerhaften Buchungen in 5 Jahren zur Verfügung. Hinzu kommen die negativen Auswirkungen auf eine Bonität, wenn ein Guthabenkonto von der Bank selbst ins Minus gestellt wird.

Das ist meiner Meinung nach vorsätzliche Kreditgefährdung bzw. Im Vorstand sitzen ja Bänker. Es kann doch nicht so schwer sein, den richtigen und aktuellen Kontostand auf einem Auszug oder im Onlinebanking anzuzeigen.

Andere Banken können das doch auch, warum also nicht die Commerzbank Antwort: Sie verdienen Geld an den Systemfehlern und da es immer nur um ein paar Euro geht, klagt das auch keiner so schnell ein?

Bei dieser Bank kann einem keiner helfen, jeder verweist auf jemand anders und niemand trägt Verantwortung für irgendwas. Das System läuft autark an den Filialen, ihren Mitarbeitern und den Kunden vorbei.

Und die Zentrale ist sowas wie die Blackbox ohne In und out Port. Einfach mal nach Commerzbank und Kontokündigung googlen, damit einem klar wird, wie die verfahren mit alten Privatkunden.

Da möchte man dann auch keine Geschäftskonten mehr eröffnen. Dieser Bank werde ich definitiv keine Millionenbeträge überlassen.

Als Kunde bei der Commerzbank profitiere ich vor allem von den "null Euro" Kontoführungsgebühren. Ich habe vor etwa sechs Monaten November ein Girokonto eröffnet.

Die Eröffnung fand direkt am Schalter statt, ohne Voranmeldung. Die Unterlagen habe ich vor Ort bekommen. Die Freischaltung des Onlinebankings hat etwa eine Wochen gedauert, bis ich es nutzen konnte, was ich aber als sehr schnell empfand.

Zum Onlinebanking: Selbst mit der App kann ich jederzeit Überweisungen vornehmen. Ich habe keine Mängel feststellen können.

Auch auf die Nachfrage nach dem Dispokreditrahmen wurde ich mehr als ausreichend informiert. Aufgrund der positiven Erfahrungen musste ich bis heute noch keinen Kundenservice in Anspruch nehmen.

Als Selbstständiger war ich der Suche nach einer Bank, welche mir das gesamte Spektrum an Finanzdienstleistungen bieten konnte.

Wichtig hierbei war für mich auch, dass es sowohl digitale Banking-Angebote gibt, ich also mein Girokonto über das Internet führen kann, ich aber gleichzeitig auch einen persönlichen Betreuer habe, der mich zum Beispiel bei Fragen der Finanzierung von Altersvorsorge und Wohnraum betreut.

Hier wurde ich bei der Commerzbank fündig. Die Kontoeröffnung war ein kurzer bürokratischer Akt und schon bald hielt ich meine Zugangsdaten, sowie die Giro- und Kreditkarten in der Hand.

Das Onlinebanking läuft zuverlässig und ist ordentlich gestaltet. PINs für Transaktionen kann ich mir sicher auf mein Handy zusenden lassen.

Besonders praktisch finde ich, dass mir automatisch für die Steuererklärung Nachweise zugesendet werden, welche ich dann zu meinen Unterlagen nehmen kann.

Insofern bin ich mit der Commerzbank wirklich sehr zufrieden. Seit habe ich ein Girokonto bei der Commerzbank und bin bislang mit dem gesamten Service durchweg sehr zufrieden.

Ich war auf der Suche nach einem kostenlosen Girokonto und die Commerzbank stellte dies zur Verfügung.

Die Eröffnung funktionierte absolut reibungslos. Diese erfolgte online und die Verifizierung erledigte ich per Post-Ident Verfahren.

Schon nach wenigen Tagen erhielt ich alle wichtigen Unterlagen per Post, die ich für das Online-Banking nutzen kann. Mir war ein einfaches Handling des Online-Bankings wichtig und zugleich auch, dass ich dieses möglichst einfach auch vom Handy abrufen kann.

Durch eine App kann man unterwegs ganz einfach auf das Online-Banking der Commerzbank zugreifen. Die Kontoauszüge kann man je nach Wunsch in den Filialen ausdrucken lassen oder per Mail abrufen.

Bereits schon mehrfach habe ich den Kundenservice bei Fragen kontaktiert. Je nach Belieben, kann man dies per Telefon oder via Text- oder Videochat erledigen.

Ich favorisiere den Kontakt per Chat, da dieser lange Wartezeiten verhindert und einem bereits nach wenigen Minuten ein kompetenter Mitarbeiter zur Verfügung steht.

Die Mitarbeiter sind immer stets bestrebt das Anliegen mit vollster Zufriedenheit der Kunden zu klären. Der Service ist grottenschlecht - Berater sind nie erreichbar, Kundenbetreuung am Telefon bemüht sich, aber kann auch nicht wirklich helfen.

Die Filialmitarbeiter am Rotkreuzplatz sind desinteressiert und unfreundlich. Ich habe mich bereits seit einigen Jahren mit der Commerzbank auseinandergesetzt.

Zu seiner Zeit bin ich auf der Suche nach einer guten Bank gewesen, welche mir ein Girokonto zu Top-Konditionen bereitstellen kann. In diesem Zusammenhang bin ich zur nächsten eine Filiale der Commerzbank gegangen, um mich umgehend zu dieser Materie zu informieren.

Hierbei ist mir direkt auf den ersten Blick aufgefallen, dass die Kundendienstmitarbeiter sehr freundlich sind und auch bei schwierigen Fragen kompetent weiterhelfen können.

Danach habe ich einen Termin zur Kontoeröffnung bei der Commerzbank erhalten. Bei meinem Termin fand ein individuelles Gespräch statt und ein Kundenberater hat mit mir zusammen meinen Antrag zu Kontoeröffnung ausgefüllt.

Bereits nach wenigen Tagen war mein Konto eröffnet und ich habe zudem auch die Daten für mein Online Banking bekommen.

Durch diesen reibungslosen und unkomplizierten Ablauf kann ich eine Kontoeröffnung bei der Commerzbank auf jeden Fall auch für andere Menschen empfehlen.

Nach wie vor fühle ich mich als Kunde bei der Commerzbank sehr gut aufgehoben. Die Anzeigen im Online-Banking sind nicht optimal.

Vor allen Dingen nicht, wenn man Geld einzahlt. Das wir erst einen Tag später verbucht. In der Zwischenzeit kommen aber Abbuchungen und man rutscht ins Minus, weil die Geldeinzahlung nicht sofort verbucht wird bei anderen Banken geht das.

Der Kundenservice ist eigentlich sehr gut. Nach langer Zeit als Kunde bei meiner Hausbank entschied ich mich, das unprofessionelle Verhalten nicht länger hinzunehmen und mein Finanzinstitut zu wechseln.

Einige Tage später wurde ich empfangen und ich schilderte meine Situation und dass ich neben einem Girokonto auch gerne ein Sparbuch sowie mein Wertpapierdepot über die Commerzbank laufen lassen würde.

Dies war alles kein Problem und nach der Ausfertigung der Vertragsuntrlagen erhielt ich schon wenige Tage später Post, welche sowohl meine Zugangsdaten für das Onlinebanking, als auch meine neuen Bank- und Kreditkarten enthielt.

An der Commerzbank gefällt mir vor allem, dass hier noch ein persönlicher und vertrauensvoller Umgang zwischen Betreuer und Kunden gehandhabt wird und dass man nicht wie bei vielen Onlineanbietern nur eine Nummer ist.

Ich habe bei der Commerzbank ein Geschäftskonto online eröffnet. Dies ging sehr schnell und einfach.

Commerzbank Unseriös Unseriös! Nie wieder Commerzbank. Die Commerzbank versuchte mehrfach um die zustehende Prämienauszahlung herumzukommen mit immer neuen "Bedingungen", die gar nicht Vertragsbestandteil waren. In Lügen verstrickt, widersprach sich der Kundenberater selbst ständig und weigerte sich die Zahlung zu veranlassen oder anderweitig zu helfen. Commerzbank – unseriöse Praktiken legalisieren. Juni von Wolfgang Ruch. Der Commerzbank muss das Wasser wirklich bis zum Hals stehen. Bisher war es den Banken verboten, die Buchungen auf den Girokonten der Kunden auszuwerten und für den Produktverkauf zu nutzen (obwohl einige Banken sich in der Vergangenheit daran nicht gehalten haben). Das Verhalten der Commerzbank ist absolut unverständlich und letztlich eine Frechheit. Meine Anrufe bei der Bank wurden lapidar beantwortet. Es wurde nur gesagt, das es eine geschäftspolitische Entscheidung sei und mir der wirkliche Grund niemals mitgeteilt werden würde. Alleine diese Aussagen machen die Commerzbank unseriös! Peter Wichmer. Die Commerzbank ist absolut nicht zu empfehlen und meiner Meinung nach sehr unseriös. Es gibt wesentlich bessere Banken, die ihre Kunden besser. Commerzbank Erfahrung # Negative Bewertung von Anonym am ​ Immer wenn sie Geld wollen, sind sie da, aber wenn. Aktuell liegen der Redaktion Berichte und Erfahrungen zur Commerzbank vor. Die Bank wurde im Durchschnitt mit ∅ 1,9 Sternen (max:5, min:1) bewertet. Welche Erfahrungen haben Kunden mit der Commerzbank gemacht? Wie hoch ist ihre Zufriedenheit? Lesen Sie hier 81 Erfahrungsberichte zur Commerzbank.
Commerzbank Unseriös Einige Sebastian Ulrich danach Rubbel Bubbel mich ein Mitarbeiter an und entschuldigte sich vielmals für diese unbeabsichtigt erhobene Gebühr. Woran es hapert wurde schriftlich nicht berichtet. Access our full range of tailored products and services, personalised to suit your needs. Das sie die Gebühren zum Die Abbuchungen finden nicht in Postcodelotterie.De statt. Das musste ich aber erst einmal feststellen. Ich kann euch mit gutem Gewissen diese Bank weiterempfehlen. Ohne Kommentar. Gut ist auch, dass es nur Tschenga beliebigen 1. Wer Commerzbank Unseriös "zwischen den Bet At Home Werbung liest" und das kann ich nur jedem empfehlen, wird auch attraktive Angebote entdecken. Schlechte Erreichbarkeit Schlechte Erreichbarkeit. Mit dem Gedanken im Hinterkopf, jeden Tag könnte die bankseitige Kündigung kommen, mag ich keinen Zahlungsverkehr auf das Konto umstellen. Abhebungen von Bargeld waren auch weitgehend kostenlos. Das hatte ich dann Uruguay Weltmeister Quote auch nochmals schriftlich erklärt und um Jackpotjoy Casino gebeten.

Commerzbank Unseriös Authority Commerzbank Unseriös. - Commerzbank

Wollte mein Sparbuch auflösen.
Commerzbank Unseriös
Commerzbank Unseriös Meine Beraterin bei der Filiale habe ich im Patience Legen Online nach Anrufen erreicht, sehr Sims City Build aber Auf meine Fragen, erhalte ich ausweichende oder keine Antworten", so Andreas K. Viele Dinge lassen sich wie bei einer Direktbank online erledigen, so dass man nicht für jede Kleinigkeit in die Filiale rennen muss.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

1 Kommentare zu „Commerzbank Unseriös“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.